Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht

Geheimtipp der Redaktion: Ligurien

Italiens Region Ligurien ist hierzulande relativ unbekannt

Italien Region Ligurien ist hierzulande relativ unbekannt und lädt schon mal wegen des lang in den Herbst hineinreichenden milden Klimas, der leeren Straßen und leckersten italienischen Essen zum Tourenherbst ein. Das überall präsente Mittelmeer, die Nähe zu Frankreich und das Ensemble aus steilen Bergen, mediterraner Landschaft in Begleitung der Küstenstraße Via Aurelia machen viel vom Reiz aus. Herbstlich wird es schnell in den benachbarten französischen Seealpen, besonders im ›Tal der Wunder‹, zu dem die SS20 im italienisch-französische Roiatal zu einem luminösen Gastspiel einlädt. Hier sei auch die Gegend um Sospel und eben der äußerste Zipfel Liguriens Ponente Küste (Provinz Imperia) wärmstens als Biker Revier empfohlen: Nicht nur für Offroader, die zum Ligurischen Grenzkamm hinauf wollen (wie Leser Liebhardt), sondern auch für Genußtourer, die ›Köstlichkeiten auf beiden Seiten der Grenze‹ abstauben möchten.

Ein Tipp für die Rückfahrt über den Gardasee: Mussolinis Gardesana Occidentale führt mitten durch die Felswand des Gardasee-Westufers aber auch am Ostufer lohnt eine Rast im schönen Malcesine. Vom Westen her werden traumhafte Blicke auf den ausgedehnt bewaldeten Hang des Monte Baldos war. Wer noch einen Schlenker einbauen kann: Der Passo di Croce Domini und den Giogo del Maniva sind panoramareiche Höhenstraßen (Clemens Knoch) am Lago d’Idro par exellence!

Das MDDE Team wünscht Euch unterwegs allzeit die besten Indian Summer Momente!
 

zurück zur Übersicht