Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht 20.06.2016

Weiterer Testsieg: METZELER Sportec M7RR wird bester Supersportreifen im „PS“-Vergleich

Auch das Sportmotorrad-Magazin „PS“ ließ es sich nicht nehmen, die aktuellen Supersportreifen einem intensiven Test zu unterziehen.

Auch das Sportmotorrad-Magazin „PS“ ließ es sich nicht nehmen, die aktuellen Supersportreifen einem intensiven Test zu unterziehen. Wie in Ausgabe 7-2016 nachzulesen, legten die Fachjournalisten passend zum Credo des Magazins einen Schwerpunkt auf die Performance, daher beschränkten sie sich auf die Leistung der Reifen auf dem Rundkurs im Trockenen und Nassen. Dabei bewiesen der METZELER Sportec M7 RR und der PIRELLI Diablo Rosso III erneut, dass sie aktuell die besten Sportreifen auf dem Markt sind. Mit deutlichem Abstand auf die weiteren Testteilnehmer holt der „M7“ die Goldmedaille bei „PS“ während der „Rosso III“ knapp dahinter auf Platz zwei einläuft. Ehrensache dabei, dass das schnelle Duo auf der als Testbike dienenden Yamaha R1 auch die besten Rundenzeiten einfährt. 

Das Test-Fazit für den METZELER spricht für sich: „Der M7 RR zeigt weder bei trockenen noch nassen Bedingungen Schwächen und kann selbst Rennstrecke richtig gut. (…) Der METZELER ist ein brandheißer Tipp für sportliche Treiber und unser Lieblings-Allrounder 2016!“. Auch über den PIRELLI sind die „PS“-Tester voll des Lobes, dem sie aufgrund „hervorragend gelungener“ Kalt- und Nasshaftung ein breiteres Einsatzspektrum als bei den Vorgängern attestieren. Dabei betonen sie den gleichbleibend hohen „sportlichen Charakter“ des PIRELLI. „Herausragend ist die fesselnde Stabilität, selbst härteste Attacken steckt die Pelle souverän weg“, lautet das Fazit.

Quelle: Metzeler
 

zurück zur Übersicht