Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht 08.03.2016

Philipp Öttl sichert sich die Krone bei der ersten Dunlop #ForeverForward Trophy 2015

Der deutsche Moto3 Pilot Philipp Öttl sicherte sich in der Saison 2015 die Dunlop #ForeverForward Trophy für die besten Aufholjagden in der Moto2TM und Moto3TM FIM Weltmeisterschaft.

- Dunlop Trophy hebt Zielstrebigkeit und Entschlossenheit der Piloten in Moto2™ und Moto3™ hervor
- Fortsetzung des Awards in beiden Klassen auch in der Saison 2016

Hanau, März 2016 – Der deutsche Moto3 Pilot Philipp Öttl sicherte sich in der Saison 2015 die Dunlop #ForeverForward Trophy für die besten Aufholjagden in der Moto2TM und Moto3TM FIM Weltmeisterschaft. Bewertet wird bei der Trophy die Anzahl der Plätze, um die sich ein Fahrer beim Zieleinlauf gegenüber der Startaufstellung verbessert hat.

Dunlop, offizieller Reifenausrüster von Moto2TM und Moto3TM, hat die #ForeverForward Wertung in der Saison 2015 eingeführt, um das Engagement sowie die Zielstrebigkeit und Entschlossenheit der besten Piloten in diesen besonders hart umkämpften Rennklassen hervorzuheben.

In einer spannungsgeladenen Saison 2015 konnte der Deutsche Philipp Öttl im Verlauf von 18 Rennen insgesamt 132 Positionen gut machen und sich entsprechend viele Punkte sichern. Für ihn war die Saison gekennzeichnet durch beeindruckende Aufholjagden. Unter wechselhaften Bedingungen wie beim Rennen in Indianapolis belegte er von Position 34 gestartet am Ende sogar den dritten Rang. Der KTM Pilot selbst bezeichnete dieses Rennen als sein denkwürdigstes des ganzen Jahres.

„In Indianapolis bin ich im Qualifying gestürzt und musste von ganz hinten ins Rennen gehen. Wir trafen die richtige Reifenwahl, so dass ich im Rennen 31 Positionen gutmachen konnte und am Ende auf dem dritten Platz landete“, erinnerte sich Öttl an seine Lieblings-Aufholjagd in der Saison 2015. „Du musst absolut präzise fahren. Ein Fehler, und man verliert viele Plätze, nichts geht über die Präzision“, beschreibt er das Geheimnis des Überholens in der Moto3.

„Wir freuen uns, Philipps Aufholjagden mit der ersten Dunlop #ForeverForward Trophy ehren zu können. Es gibt nur wenige andere Rennserien in der Welt, in denen so intensiv gefightet und so viel überholt wird. Die #ForeverForward Liga beleuchtet diese phantastischen Rennserien aus einem anderen Blickwinkel und verdeutlicht das hohe Level an Talent und Leidenschaft, das hier herrscht“, sagte James Bailey, Director, Motorsport PR and Communications.

In der Saison 2016 wird Dunlop die #ForeverForward Liga fortsetzen. Jeweils Montags Nachmittags nach dem Rennsonntag wird auf www.motogp.com ein Video mit den besten Überholmanövern veröffentlicht.
 

zurück zur Übersicht